Mittwoch, 11. Februar 2015

Beauty-Sammelsurium #6

Das letzte Sammelsurium ist schon eine Weile her – um genau zu sein acht Monate… also wird es endlich wieder Zeit für ein paar Kleinigkeiten, die ich in letzter Zeit gekauft habe, bzw. die mich seit einer Weile begleiten und beschäftigen. Es ist nicht besonders viel, da ich dieses Jahr mein Kaufverhalten ändern möchte: mehr Klasse statt Masse. Das heißt, ich will mich länger im Vorfeld mit den Produkten (Inhaltsstoffen) beschäftigen. Und auch nur Produkte kaufen, wenn ich sie benötige und nicht unnötig viel Horten bzw. Ansammeln was dann liegen bleibt. So will ich lieber in gute Produkte investieren, anstatt nur halbe Sachen zu machen. Was natürlich nicht heißen soll, dass ich mich nur noch in der Komfort-Zone bewegen will. Aber ich möchte mir einfach mehr Gedanken über meine Kaufentscheidungen machen – auch um unnötige Fehlkäufe zu vermeiden. 


Invisibobble Haargummis „true black“ (3 Stk./4,95€)
Ich kann nicht mehr ohne! Ich weiß nicht, wie ich davor ohne diese Telefonschnur-Haargummis leben konnte… kein Ziepen und keine Knicke im Haar! Über den Preis lässt sich streiten, manche finden knapp 5€ für drei Haargummis zu teuer… aber für mich hat sich der Kauf gelohnt! Die Haltbarkeit ist zwar nicht besser, als bei normalen Haargummis, aber das liegt einfach an meiner Haarstruktur, da rutscht alles leicht. Dafür hält mit einem Invisibobble bei mir auch ein Dutt – wo ich früher Zopfgummi und Haarnadeln brauchte. Für Notfälle darf eins in meiner Handtasche nicht fehlen! 

Muji Blotting-Paper (100 Stk./2,50€)
Blotting Paper sind eigentlich nichts Neues und auch in der Drogerie schon länger zu finden. Allerding stören mich da die INCI mit Duftstoffen etc. Die Blotting Paper von Muji sind ganz einfach konzipiert und basieren auf 70% Papier und 30% Hanf. Das kleine schmale Etui mit Pop-up-Anordnung passt in jede Handtasche und ermöglicht so ein unkompliziertes Auffrischen. Die Paper entfernen überschüssiges Öl von der Haut ohne Make-up mit runter zu nehmen. Kein Muss-Produkt, aber ein nettes Gadget für die Handtasche.

Weleda Intensiv pflegendes Haaröl (50ml/9,95€)
Im Winter leiden meine Haare sehr unter der trockenen Heizungsluft und benötigen viel Pflege. Neben dem Kokosöl von Lavera (welches ich nach wie vor sehr schätze!) wollte ich jetzt noch ein anderes Haaröl testen und da fiel meine Wahl auf dieses Öl. Die Basis bildet Erdnussöl, welches reich an Öl- und Linolsäure und Vitamin E ist. Da es sich um ein fettes Öl handelt, bildet es einen okklusiven Film, der die Haare vor dem Austrocknen schützt. Daher sollte es am besten im feuchten Haar verteilt werden.

INCI: Arachis Hypogaea (Peanut) Oil, Trifolium Pratense (Clover) Flower Extract, Fragrance (Parfum) 1, Arctium Lappa Root Extract, Limonene 1, Linalool 1, Geraniol 1, Coumarin 1
1from natural essential oils

Balea Rasieröl (75ml/2,95€)
Noch ein Öl… von einem Rasieröl habe ich zuvor nichts gehört/gelesen und es zufällig bei dm entdeckt. Da ich kein großer Freund von Rasiergel- und schaum bin, die meisten sind mir zu aggressiv Formuliert, war ich sehr angetan von der INCI-Liste des Rasieröls. Bis auf Duftstoffe sind keine reizenden Inhaltsstoffe vorhanden. Das klingt schon mal sehr positiv. Jetzt muss das Öl nur noch im Praxis-Test überzeugen. 

INCI: Olus Oil, Helianthus Annuus Seed Oil, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Olea Europaea Fruit Oil, Orbignya Oleifera Seed Oil, Calendula Officinalis Flower Extract, Bisabolol, Glycine Soja Oil, Tocopherol, Parfum, Farnesol, Benzyl Salicylate, Citronellol, Geraniol, Limonene, Linalool, Alpha-Isomethyl Ionone

Dr. Hauschka Bronzing Powder (9g/21€)
Das Bronzing Powder stand schon länger auf meiner Wunschliste und als letztes Jahr, bzw. eigentlich schon viel länger, so viele davon geschwärmt haben (es gab eine LE-Version mit wunderschönem Aquarell-Motiv auf dem Deckel!), war es um mich geschehen. Ich habe mich allerdings aus „Vernunft“ (aka der Sparfuchs hat gewonnen) gegen die LE-Version entschieden und die klassisches Variante gewählt. Entscheidend ist ja der Inhalt und der hat mich absolut in den Bann gezogen. Der Bronzer schafft einen frischen und gesunden Teint und ist für mich die perfekte Kombination aus Kontur und Rouge. So können mir die tristen Wintertage nichts anhaben! 

INCI: Talc, Diatomaceous Earth (Solum Diatomeae), Daucus Carota Sativa (Carrot) Root Extract, Silk (Serica) Powder, Kaolin, Anthyllis Vulneraria Extract, Magnesium Stearate, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Mica, Hamamelis Virginiana (Witch Hazel) Bark/Leaf Extract, Silica, Salvia Officinalis (Sage) Leaf Extract, Camellia Sinensis Leaf Extract, Fragrance (Parfum), Limonene*, Linalool*, Citronellol*, Geraniol*, Coumarin*, Citral*, Benzyl Benzoate*, Eugenol*, Tocopherol, Ascorbyl Dipalmitate, Iron Oxides (CI 7749¹, CI 77492, CI 77499), Titanium Dioxide (CI 77891).
*component of natural essential oils



Das war meine kleine – aber feine – Auswahl an „Beauty“-Produkten, die mich im Januar/Februar beschäftigt hat. 

Lea.

Kommentare:

  1. Wo kann man denn das Blotting -Paper von Muji kaufen? Und schreib doch mal was über das Rasier-Öl, das würde mich mal interessieren, wie es sich in der Prxis schlägt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Blotting-Paper kannst du in einem Muji-Store (in DE gibt es in den größeren Städten welche) oder im Online-Shop von Muji kaufen. Sobald ich das Rasier-Öl ausgiebig getestet habe, werde ich darüber berichten. ;)

      Liebe Grüße
      Lea.

      Löschen