Montag, 1. Dezember 2014

Gelassen durch die Weihnachtszeit.

Es gibt nun keinen Weg mehr dran vorbei, die Tage bis Weihnachten sind gezählt. Und die Sorge ob diesmal alles gelingt wird immer größer: Geschenke, Essen und vieles mehr muss geplant werden. Um aber  nicht unnötig in Panik zu geraten, habe ich ein paar Tipps für eine stressfreie Vorweihnachtszeit: 
 
Damit der Tag schon ganz gemütlich beginnen kann, gibt es zuerst einen Tee. Schon im letzten Jahr hatte ich einen Advents Kalender Tee und war sehr zufrieden, sodass ich dieses Jahr wieder einen gekauft habe. Die Idee mit den 24 verschiedenen Teesorten ist auch eine prima Gelegenheit, um vielleicht mal aus der Tee-Comfort-Zone raus zu kommen und was Neues zu wagen. Außerdem ist dieser Kalender garantiert figurfreundlich, natürlich nur solange man es mit dem Süßen nicht übertreibt.
Für die süße Verführung ohne schlechtes Gewissen eignet sich auch die alverde Cremeöldusche Kakaobutter & Hibiskus. Was die Pflege betrifft, ist diese Dusche nicht das Gelbe vom Ei. Aber für das Dufterlebnis aus süßem Kakao und fruchtigem Hibiskus  lohnt sich die Investition allemal.
Dafür ist das Rosehip Oil von Pai jeden Cent wert und bei mir seit Juni fast ununterbrochen in Gebrauch. Das Retinol fördert die Regeneration der Haut und sorgt so für einen schnelleren Heilungsprozess. Natürlich darf man keine Wunder erwarten. Man sollte etwas Geduld mitbringen, denn das Ergebnis kommt erst mit der längeren Anwendung (z.T. über mehrere Monate). Meine Haut strahlt wieder und fühlt sich viel glatter an. So können die Feiertage ruhig kommen ohne das meine Haut gestresst ist. 


Entspannung für die Seele: egal ob beim Sport, in der Bahn oder Zuhause, momentan bin ich den Hörbüchern absolut verfallen und wieder voll im Harry Potter-Fieber. Dazu sind Hörbücher noch sehr praktisch! Nebenbei lassen sich viele Dinge erledigen, wie z.B. Geschenke einpacken. Oder noch besser: die Online-Medien ausschalten und einfach nur zuhören!

Produktliste:
Alnatura Tee-Adventskalender (24 Beutel/2,99€)
alverde Cremeöldusche Kakaobutter Hibiskus (200ml/1,75€)
Pai Skincare Organic Rosehip BioRegenerate Oil (30ml/24€)
Harry Potter Hörbücher (z.B. bei Amazon)

In diesem Sinne wünsche ich euch eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit!

Lea.

Samstag, 25. Oktober 2014

Haarpflege-Routine.

Es ist schon über ein Jahr her, seit ich von meiner Haarpflege berichtet habe (hier nachzulesen). In dieser Zeit hat sich die Produktauswahl etwas verändert, der Wasch-Rhythmus ist aber gleich geblieben: ich wasche meine Haare jeden zweiten Abend. Einen größeren Abstand zwischen den Haarwäschen habe ich bisher nicht hinbekommen und fühle mich auch wohler, öfters mal einen „frischen“ Kopf zu haben – die Stadtluft hat eben auch seine Nachteile. 
 
Unter der Dusche:
Als Shampoo verwende ich abwechselnd bzw. je nach Lust und Laune zwei Produkte aus dem alverde Sortiment. Dabei achte ich auf milde Tenside (Zucker- und Kokostenside) und möglichst reizfreie Inhaltsstoffe (also z.B. ohne Alkohol). Besonders gut bewährt haben sich das Volumen-Shampoo Olive Henna und das Ultra Sensitiv Shampoo. Beide lassen sich leicht im Haar verteilen und reinigen es gründlich, ohne eine austrocknende Wirkung zu haben. Anschließend verwende ich den feuchtigkeitsspendenden Nordic Birch Conditioner von Urtekram und muss sagen, dass es bis jetzt die beste Spülung ist, die ich getestet habe. Man braucht nur eine kleine Menge und lässt es am besten ca. 2-3 Minuten in den Haarlängen einwirken. Danach fühlen sich die Haare sehr weich an und lassen sich viel leichter durchkämmen. 


Nach dem Duschen…
… föhne ich meine Haare nicht, sondern lasse sie eingewickelt in ein Handtuch leicht trocknen. Wenn meine Haare eine extra Portion Pflege benötigen verwende ich in den Haarspitzen und –längen die Logona Haarspitzenpflege – ein Kokosöl, was ich in meinen Händen verreibe und dann damit durch die Haare gehe. Anschließend flechte ich die Haare zu einem lockeren Zopf  und lasse die Haare über Nacht trocknen. Am nächsten Morgen sind sie dann trocken und haben zudem noch durch den Zopf schöne und leichte Wellen im Haar und stehen nicht wirr vom Kopf ab. 


Optional.
Für das „Styling“ aka wenn ich mir einen Zopf, Dutt etc. mache nehme ich noch etwas Haarspray (momentan das wellaflex Haarspray Parfümfrei) um die fliegenden Härchen zu bändigen. Mit der parfümfreien Version bin ich sehr zufrieden, da mich die penetranten Haarspray-Düfte sonst immer stören. Dafür hat das Haarspray jetzt nicht den bombenfesten Halt (nach dem Sport fliegen die Haare wieder), reicht aber für meine Bedürfnisse und im Alltag vollkommen aus.
Wenn mich der leicht fettige Ansatz am zweiten morgen nach der Haarwäsche stört, greife bei Bedarf ich zum batiste Trockenshampoo „dark & deep brown“. Dank der leichten Färbung hinterlässt es keine weißen Rückstände im Haar und gibt dem Haaransatz wieder etwas frische. Wo beim Haarspray das Parfüm fehlt, wurde hier nicht daran gespart und so hält sich der Duft vom Trockenshampoo (kein übler) schon eine Weile in den Haaren. Dafür ist die Wirkung wirklich gut und hat mich soweit überzeugt, dass ich bisher noch kein anderes Trockenshampoo verwendet habe.  

Produktliste:
alverde Volumen-Shampoo Olive Henna (200ml/1,95€)
alverde Ultra Sensitiv Shampoo (200ml/1,95€)
Urtekram Nordic Birch Conditioner (250ml/8,75€)
Logona Haarspitzenpflege Kokosöl(45ml/5,95€)
Wella Wellaflex Haarspray Parfümfrei (250ml/2,49€)
batiste Dry Shampoo „dark & deep brown“ (200ml/4,95€)

Das war’s schon mit meinen Produkten zur Haarpflege: auf das Wesentliche beschränkt reicht es mir vollkommen aus. Auch wenn ich sogar einen Lockenstab und Glätteisen besitze, kommen diese so selten zum Einsatz, dass ich dafür keine zusätzlichen Produkte habe.

Lea.

Freitag, 26. September 2014

Pinsel-Lieblinge.

Von meinen Pinseln habe ich bisher nicht viel berichtet und den ein oder anderen nur beiläufig erwähnt. Darum soll es jetzt um meine liebsten Pinsel gehen, also diejenigen die ich am häufigsten reinige. Zusammen ergeben sie eine Auswahl der – für mich – wichtigsten Basics bzw. meine Grundausstattung, die sich über die Jahre bewährt hat. Denn mit der Zeit haben sich ein paar Pinsel angesammelt und leider auch viele, die vollkommen in Vergessenheit geraten sind. Selbst von dieser „kleinen“ Auswahl sind nicht alle täglich in Gebrauch – das beschränkt sich im Alltag oft auf Puder- und Rougepinsel. Wenn ich aber mal das volle Programm durchziehe kommen meist folgende Pinsel zum Einsatz:


ebelin Professional Puderpinsel (4,95€)
ebelin hat in der vergangenen Zeit sehr gut aufgeholt und viele qualitativ hochwertige Pinsel in die Drogerie gebracht. Dieser Puderpinsel aus 100% Synthetikhaar ist ganz weich und hat dennoch einen guten Widerstand, mit dem man das Puder gut einarbeiten kann. Gute Pinsel müssen eben nicht immer teuer sein!

Real Techniques Expert Face Brush (12,99€)
Das Pinselsortiment von Sam & Nic Chapman ist schon länger in Bloggerkreisen bekannt und wird sehr gelobt. Zu Recht was den Expert Face Brush betrifft (die anderen Pinsel besitze ich nicht). Der Pinsel aus weichem Synthetikhaar ist fest gebunden und eignet sich damit sehr gut zum Auftrag von Make-up.  Dies sollte allerdings nicht zu flüssig sein, denn dann tendiert der Pinsel zur Streifenbildung. Auch das Trocknen dauert infolge der dichten Bindung etwas länger als bei anderen Pinsel. Dafür hat er aber bei mir momentan den BeautyBlender abgelöst, da ich den Pinsel einfach hygienischer finde.

Artdeco Rougepinsel (10,80€)
Der Pinsel hat die passende Größe für meine Wangen und ist somit ein kleines Allroundtalent für Rouge, Bronzer und Kontur. Mit seinem weichen Ziegenhaar lässt sich Rouge und co. ganz leicht und kontrolliert auftragen und gleichzeitig gut verblendet. Ich kann mit diesem abgeschrägten Rougepinsel am besten arbeiten und einige Blogger handeln ihn auch als Dupe zum MAC 168 Large Angled Contour Roungepinsel.

MAC 217 Blending Brush Lidschattenpinsel (25,50€)
Mein erster MAC-Pinsel und ein wohlgehütetes Schätzchen in meiner Pinselsammlung, welcher bei fast jedem Augen-Make-up zum Einsatz kommt. Durch die ovale Form ist der Pinsel aus Naturhaar ideal für die Lidfalte und zum Verblenden geeignet, aber auch das großflächige weiche Auftragen auf das gesamte Lid geht damit sehr gut von der Hand. Im Notfall kann man mit diesem Pinsel alleine das gesamte AMU schminken – eine echter Multifunktionspinsel!

MAC 239 Eye Shading Lidschattenpinsel (29,50€)
Dieser Pinsel gehört mit dem 217er zu den Klassikern von MAC und genießt auch bei mir ein hohes Ansehen. Natürlich sind diese Pinsel nicht sehr erschwinglich und für Einsteiger absolut nicht notwendig. Und ich habe auch lange darüber nachgedacht, ob sich diese Investition wirklich lohnt… Ich habe den Kauf nicht bereut. Denn dieser recht fest gebundene Pinsel aus weichem Naturhaar lässt sich vielfältig einsetzen: zum Auftrag von Lidschatten auf das komplette Lid, verwischen von Kajal und anderen feinen Arbeiten. 


essence smokey eyes brush (1,25€)
Der Pinsel von essence ist unschlagbar günstig und liefert zudem noch eine hervorragende Qualität! Mit diesem abgerundeten Pinsel kann ich sehr gut und präzise in der Lidfalte arbeiten und dabei die Kanten auch schon leicht verblenden. Kurz und knapp: einfach top Preis-Leistungs-Verhältnis!

alverde Lidschattenpinsel *
Leider ist diese Version des Pinsels nicht mehr erhältlich, denn er wurde von alverde mehrmals überarbeitet und die neueren Generationen (aktuell aus schwarzem Synthetikhaar) kommen längst nicht an die Qualität der 1. Version ran. Der alte Pinsel ist aus Ponyhaar und ist für mich von der Anwendungsmöglichkeit eine Mischung aus dem 217er und 239er von MAC. Genauso wie mit dem 217er kann ich mit diesem Pinsel alleine Lidschatten großflächig auftragen, verblenden und die Lidfalte betonen. Dieser Pinsel zeigt, das „Verbesserungen“ nicht immer gut sein müssen.

ebelin Lidschattenpinsel *
Auch hier handelt es sich um ein Opfer von Verbesserung: es gab einen Nachfolger, welcher aber inzwischen komplett aus dem Sortiment genommen wurde. Sehr schade, denn ich finde ihn sehr gut für das Highlighten unter der Braue oder im Innenwinkel. Zudem verwende ich den Pinsel für meine Augenbrauen, da ich hier – dank voluminöser Augenbrauen – auch mit einem etwas größeren Pinsel arbeiten kann.

Kosmetik Kosmo Eyeliner Pinsel „Eyeliner Elke“ (4,99€)
Eyeliner Pinsel gibt es wie Sand am Meer und es ist immer eine Geschmackssache, mit welcher Form man am besten Arbeiten kann. Und auch von Produkt zu Produkt ist es unterschiedlich. Für den „HD Cream Liner“  von Kryolan verwende ich zurzeit am liebsten die „Eyeliner Elke“. Außerdem lassen sich mit diesem Pinsel die Augenbrauen ausfüllen und Lidschatten nah am Wimpernkranz auftragen.

* nicht mehr erhältlich

Abschließend kann ich sagen, dass ich Pinsel – die multifunktionell einsetzbar sind – sehr gerne verwende. So lässt sich mit wenigen Pinseln im Handumdrehen ein ganzes Make-up schminken und auch auf Reisen ist es deutlich angenehmer mit leichterem Pinsel-Gepäck. Das Täschchen hat meine Mutter für mich genäht. :)



Lea.

Freitag, 22. August 2014

Sommerfavoriten 2014.

Für einen Moment die Augen schließen und spüren wie die Sonne auf der Nasespitze kitzelt und der Wind das Haar zerzaust… diese Tage gehören nun leider der Vergangenheit an. Auch wenn dieser Sommer mir kaum Zeit für Pausen gelassen hat, habe ich die schönen Tage und das traumhafte Wetter sehr genossen und bin doch traurig, dass er sich so schnell von uns verabschiedet hat. Seine Gesellschaft hat mir sehr gut gefallen und ich hege die Hoffnung, dass es vielleicht eine kleine Romanze im – goldenen –  Herbst geben wird. Solange behalte ich die schönen Sommertage mit meinen Lieblingen in Erinnerung!


Kivvi Lemon Lip Marmelade (15ml/5,95€)
Alle Produkte des lettischen Familienunternehmen Kivvi enthalten Öl der Kiwisamen, welches reich an ungesättigten Fettsäuren wie Linolsäure ist. Diese reduziert den transepidermalen Wasserverlust und erhöhen dadurch die Hautfeuchte. Dank der leichten Textur ist der Tragekomfort der Lippencreme sehr angenehm und lässt sich auch gut als Basis für Lippenstifte verwenden. Und mit dem wunderbar frischen und spritzigen Citrusduft passt diese Lippenpflege perfekt zum Sommer!

benecos NATURAL SHINY LIP COLOUR „silky tulip“ (4,99€)
Ein wirklich gut gelungenes NK-Pendant zum Cubby Stick von Clinique sind die – neuen – SHINY LIP COLOURS von benecos. Die Kombination aus Lippenstift und –pflege gefällt mir schon lange, da ich zu trockenen und spröden Lippen neige. Darum ist dieses dezente und seidig schimmernde Rot ein alltäglicher Begleiter in der Handtasche. Die Textur ist sehr angenehm und pflegend auf den Lippen und der Auftrag gelingt durch die zarte Farbabgabe auch ohne Spiegel. Natürlich ist die Haltbarkeit auf den Lippen nicht besonders hoch, aber das erwarte ich von so einem Produkt auch nicht.

Benefit Hoola Bronzer (8g/34,99€)
Da ich nicht zu den Sonnenanbeterinnen zähle, die stundenlang am Strand liegen um braun zu werden (die offensichtlich schädlichen Aspekte dürften dabei klar sein) und nicht ganz als blasse Nase aus dem Sommer kommen möchte, habe ich zur risikofreien Alternative – dem Bronzer – gegriffen. Aufgetragen auf Wangen, Stirn und Schläfen verleiht er dem Gesicht eine dezente und natürliche Bräune. Der Hoola Bronzer lässt sich zudem sehr gut aufbauen und leicht auf der Haut verblenden.


Logona Kokosöl (45ml/5,95€)
Sonne, Wind und Meer strapazieren meine Haare und insbesondere die Spitzen sehr. Nach etlichen Versuchen mit Spitzenfluids die Haare wieder geschmeidig zu bekommen, habe ich eine ganz minimalistische  Lösung gefunden: Kokosöl. Ich bewahre es zurzeit im Kühlschrank auf, da Kokosöl ab einer Temperatur von 20 bis 25°C flüssig ist. Meistens verwende ich das Öl nach der Haarwäsche. Zunächst verreibe eine kleine Menge auf den Handflächen und streiche damit dann durch die handtuchtrockenen Haarlängen und insbesondere die Spitzen. Am nächsten Morgen fühlen sich die Haare dann ganz weich an.

Wilkinson HYDRO Silk Rasierer (10€)
Nachdem ich jahrelang mit Einwegrasierer zufrieden war und eigentlich auch nie Probleme hatte, habe ich mir diesen Sommer meine ersten „richtigen“ Rasierer gegönnt. Und diese Investition hat sich wirklich gelohnt! Der Rasierer gleitet über die Beine und ich habe anschließend keine Schnitte, Verletzungen oder Reizungen. Dank des Serums fühlt sich die Haut ganz zart an und nicht so trocken, wie es früher war.

The Body Shop Raspberry Body Butter (200ml/16€) *
Ein himmlischer Himbeer-Duft den ich abgöttisch liebe! Fast immer habe ich diese Körperbutter nach der Rasur auf die Beine aufgetragen. Trotz der festen Konsistenz lässt sich die Körperbutter leicht verteilen und hinterlässt eine ganz weiche Haut. Wenn ich diesen Sommer mit einem Duft beschreiben würde, wäre es diese Körperbutter!

* limitiert

Was sind eure persönlichen Sommerfavoriten?

Lea.

Samstag, 9. August 2014

Sommerloch.

Es tut mir leid, dass der Blog momentan in einer – unfreiwilligen – Sommerpause steckt. Aber zur Zeit habe ich viel um die Ohren und als Student nun mal keine Sommerferien mehr… ich hoffe, dass sich dies bald ändern wird und ich den Blog wieder aus seinem Dornröschenschlaf aufwecken kann – bis dahin bin ich auf Twitter und Instagram aber weiterhin aktiv. Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Restsommer!

Lea.

Sonntag, 29. Juni 2014

Beauty-Sammelsurium #5

Die Frequenz des Inputs ist momentan leider sehr niedrig – die Uni hat eben Vorrang! – aber ich vermisse meinen Blog oft und habe noch so viele Ideen im Notizheft, die auf den richtigen Augenblick warten. Für einen kleinen Einblick zwischendurch habe ich eine bunte Sammlung an aktuellen Favoriten zusammengestellt: 


Ein absoluter Klassiker ist für viele die Nivea Creme. Bei Lavera bin auf ein gutes Pendant in der Naturkosmetik gestoßen: die Basis Sensitive Creme. Mit verschiedenen Ölen, Sheabutter und Gylcerin hilft sie einem Verlust der Hautfeuchte entgegenzuwirken. Die Creme lässt sich sehr leicht auf der Haut verteilen und zieht relativ schnell ein. Der leicht cremige Zitrusduft ist vielleicht Geschmackssache. Ich verwende die Creme überwiegend für Hals und Dekolleté, da ich aufgrund einer Hautverletzung aus Kindheitstagen dort eine sehr empfindliche Haut habe.

Ein kleiner Ausreißer aus der Naturkosmetik ist die The Body Shop Moringa-Serie, welche seit kurzem bei mir einen Stammplatz in der Dusche hat. Der typisch süß-blumige Moringa-Duft ist perfekt für den Sommer und das Duschgel hüllt mein ganze Bad in den Blumenduft – einfach traumhaft! Dazu passt natürlich perfekt die Körpermilch, wobei ich das mit der Milch fast wörtlich nehmen würde, denn die Konsistenz ist sehr flüssig (Klecker-Gefahr besteht!). Das macht sie aber sofort wieder quitt durch das superleichte Verteilen und schnelle Einziehen. Ein absolutes Must-have für alle die sommerlich verspielte Blumendüfte lieben!


Klausurenphase bedeutet meistens Stress und das sieht man dann leider auch meiner Haut an. Unreinheiten und ein unruhiges Hautbild sind die Folge. Um die Haut wieder etwas in den Griff zu bekommen verwende ich die Luvos Heilerde 2 hautfein. Diese kann Pur oder gemischt aufgetragen werden. Über meinem Sonntagsritual mit Gesichtsmaske habe ich in diesem Blogpost schon berichtet: Auszeit vom Alltag. Ich habe auch schon andere Peelings getestet und muss sagen, dass ich mit der Heilerde bisher die besten Erfahrungen hatte und sie im Preis-Leistungs-Verhältnis einfach unschlagbar ist! 

Ein weiteres Mittelchen gegen unangenehme Pickel ist der Abdeckstift 02 von Dr.Hauschka. Damit lassen sich die Pickel gut kaschieren ohne dass es maskenhaft wirkt.  Teebaum- und Manukaöl wirken antibakteriell, Wundklee und Ringelblume beruhigen die Haut. Zusammen mit einem Concealer ersetzt der Abdeckstift an heißen Sommertagen bei mir auch das Make-up. 

Wie im Gesicht bin ich auf den Nägeln zurzeit recht minimalistisch unterwegs und trage mit Vorliebe leichte Sommerfarben. Eine etwas für mich untypische aber gleichzeitig sehr edle Farbe ist „find me an oasis“ von Essie (aus einer der aktuellen LEs). Die Farbe changiert je nach Lichteinfall von hellem graublau bis zu leichtem fliederviolett. Eine wirklich spannende Nuance die ich bisher so noch nicht gesehen habe.

Produktliste:
Lavera Basis Sensitiv Creme (200ml/4,99€)
The Body Shop Moringa Duschgel & Körpermilch (Geschenk)
Luvos Heilerde 2 hautfein (480g/4,75€)
Dr.Hauschka Abdeckstift 02 (2g/11,50€)
Essie „find me an oasis“ (13,5ml/7,95€) *

*limitiert

Lea.

Samstag, 7. Juni 2014

Haul: NARS, die Naturdrogerie & HILLA Naturkosmetik.

Als Nachteule liebe ich es am Wochenende im Internet auf Shoppingjagd zu gehen; wobei ich auch durchaus gerne im Geschäft auf Tuchfühlung gehe und es nicht missen möchte mit der netten Verkäuferinnen zu plaudern. Aber oft wird mir der Trubel in der Stadt zu viel und manch Objekte der Begierde sind nur Online zu bekommen, so auch bei diesem gesammelten Haul der vergangenen Wochen: 
 

NARS.
Schon seit einer Weile steht der NARS Blush „Deep Throat“ auf meiner Wunschliste ganz weit oben. Als ich den Blogpost „Shades of NARS – Deep Throat“ von Frau Kirschvogel gelesen hatte, stand für mich fest: diese Farbe muss in meine kleine Blush-Sammlung! Und so durfte es zusammen mit dem NARS Radiant Creamy Concealer in der Nuance „Chantilly“ in meine Make‑up-Sammlung einziehen.
Das wunderschöne Peach-Pink mit leicht subtilem goldenem Schimmer hat mich von anhieb überzeugt und ist mit der satten Pigmentierung und seidigen Textur wirklich einmalig! Jetzt bin ich ebenfalls dem Hype der NARS-Blushes erlegen und sehr glücklich mit meinem Schätzchen. 
Auch der Concealer ist morgens nicht mehr wegzudenken und macht müde Augen wieder munter! Durch den Applikator kann ich ihn sehr gut kontrollieren und brauche nur ganz wenig Produkt. Die cremige Textur lässt sich sehr leicht einarbeiten und verrutscht nicht in die Fältchen. Dank der neutralen Farbnuance ist der Concealer ideal für helle Hauttypen. Ich habe bisher in der Drogerie noch keine vergleichbare Farbe gefunden. Im Sommer könnte sie für mich eventuell sogar etwas zu hell sein, aber momentan passt sie wirklich gut.
Die Produkte habe ich über HQhair.com bestellt und hatte keine Probleme mit dem Versand (International Standard). HQhair bietet regelmäßig Rabattaktionen an die sich wirklich lohnen – so habe ich eine Rabattaktion (gibt es immer mal wieder) genutzt und für Blush und Concealer zusammen „nur“ ca. 43€ gezahlt.


Die Naturdrogerie.
Die letzte Rabatt-Aktion anlässlich der Neugestaltung des Onlineshops musste ich ausnutzen: Sommerzeit ist Sonnenbrandgefahr und um dies zu vermeiden, habe ich mir für den Sommer ganz brav eine Gesichtspflege mit LSF gekauft. Besser wäre es natürlich, das ganze Jahr über einen LSF zu verwenden. Da ich für das Gesicht einen physikalischen Sonnenschutz wollte, habe ich mich für die Day+ Gesichtscreme LSF 15 von eco cosmetics entschieden (Liv von PuraLiv hat dazu auch einen Blogpost verfasst). Die leichte Tönung hat zwar keine große Deckkraft, sorgt aber dafür, dass keine weißen Streifen im Gesicht zurückbleiben. Mein Gesicht glänzt nach dem Auftrag etwas, aber das lässt sich mit einem Kosmetiktuch und etwas Puder beheben. Und im Sommer stört mich der „Glow“ auch nicht so sehr – ich komme durch die warmen Temperaturen eh leicht ins Schwitzen.
Schon seit längerem setzte ich auf eine fettfreie Nachtpflege und bin bisher eigentlich sehr gut damit gefahren. Doch mit der Zeit habe ich gemerkt, dass meine Haut auch nachts etwas Unterstützung zur Regeneration gebrauchen kann. Das Pai Rosehip Oil ist schon längst keine Unbekannte mehr und wird von vielen gelobt. Durch die CO2-Extraktion besitzt dieses Öl eine deutlich höhere Konzentration an Carotinoiden (β-Carotin wird im Körper zu Vitamin A umgesetzt) als andere kaltgepresste Öle. So fördert das enthaltene Retinol (Vitamin A) den Heilungsprozess der Haut.


HILLA Naturkosmetik.
Für den Alltag habe ich ein natürliches und unkompliziertes Make-up gesucht und jetzt gefunden: die BB Creme „Light“ der estnischen Naturkosmetik-Marke JOIK.
Um einen Fehlkauf vorzubeugen, habe ich mir zunächst Pröbchen der BB Creme zukommen lassen. Der helle Farbton war auf anhieb perfekt für mich und nach einer Testwoche (so lange bin ich mit dem Pröbchen ausgekommen!) habe ich mich für die Originalgröße entschieden. Hier war ich zuerst etwas erschrocken, denn bei den ersten Pumpstößen war die BB Creme sehr gelbstichig und die Farbe im Pumpspender ungleichmäßig. Da sich das auch nach mehreren Anwendungen nicht geändert hat, habe ich die BB Creme reklamiert. Nach einer Rücksprache mit dem Hersteller stellte sich heraus, dass es Probleme bei der Pigmentierung gab. Die liebe Sirkku hat mir daraufhin ein Ersatzprodukt zukommen lassen. Die neue BB Creme hat jetzt wieder die gewohnte Farbe und lässt sich ganz leicht mit den Fingern auftragen und verschmilzt mit der Haut. Die leichte Deckkraft ist für mich im Alltag perfekt und ich habe das Gefühl, je länger die BB Cream auf der Haut ist, desto besser sieht sie aus. Sie hinterlässt bei mir auf der Haut einen natürlich frischen „Glow“.
Zusätzlich zur BB Creme habe ich mir von JOIK das Rosenwasser aus reinem Rosenblüten-Destillat bestellt. Momentan teste ich es abends als Nachtpflege und bin ganz begeistert von dem angenehmen Rosenduft, außerdem hinterlässt es ein ganz zartes Hautgefühl ohne jegliche Spannung.
Alle guten Dinge sind drei und deshalb durfte noch eine Probier-/Reisegröße der Intensiv Haarkur vom dänischen Familienunternehmen Unique mit.

Ich möchte mich auch nochmal bei Sirkku für das liebevolle Päckchen bedanken und die unkomplizierte Reklamation! Die Produkte waren alle sorgfältig in orangenes Seidenpapier gewickelt und anbei lag auch eine kurze persönliche Nachricht. Ein Blick in ihren nordischen Onlineshop lohnt sich sehr! Und als Nordlicht mit halb estnischen Wurzeln war ich besonders gespannt darauf, die skandinavischen Produkte kennen zu lernen.

Produktliste:
NARS Blush „Deep Throat“ (4,8g/30€)
NARS Radiant Creamy Concealer „Chantilly“ (6ml/27€)
eco cosmetics Day+ Gesichtscreme LSF 15 getönt (50ml/14,95€)
Pai Skincare Organic Rosehip BioRegenerate Oil (30ml/24€)
JOIK BB Cream „Light“ (50ml/24,90€)
JOIK Rosenwasser (50ml/8,50€)
Unique Intensiv Haarkur (50ml/7€)

Lea.

Donnerstag, 29. Mai 2014

Frisch aus der Dusche.

Für die Erfrischung unter der Dusche an heißen Sommertagen und nach dem Sport liebe ich die frisch‑herben Düfte. Und auch nach der Dusche geht es mit frischer und leichter Körperpflege weiter. Zu diesem Anlass zeige ich meine aktuellen Favoriten aus dem heimischen Sommer-Bad:
 

Weleda Birken Dusch-Peeling (150ml/7,45€)
Was ich an der Naturkosmetik besonders mag sind die natürlichen Düfte. Einer meiner Favoriten ist der frische, leicht herbe Birkenduft.
Dieses Dusch-Peeling hat eine sehr cremig und weiche Textur. Die enthaltenen Wachsperlen haben allerdings eher einen sanften Massageeffekt anstelle eines Peelingeeffektes – was ich aber zur Abwechslung sehr begrüße. Einziges Manko: man sollte sich gründlich Abduschen, da die Wachsperlen leicht auf der Haut kleben bleiben.

Balea Totes Meer Salz Öl-Peeling „Lemongras Duft“ (250ml/2,95€)
Die zauberhafte Mai Mate hat hat in ihrem letzten Haul-Video dieses Peeling vorgestellt und mich sehr neugierig gemacht. Die INCI-Liste ist übersichtlich und enthält, bis auf zwei bedenkliche Farbstoffe die nicht NK-zugelassen sind, nur natürliche Inhaltsstoffe. Die Basis ist aus Meersalz, Oliven- und Sonnenblumenöl zusammengesetzt. Das Salz ist relativ grobkörnig und daher für sehr empfindliche Haut nicht geeignet. Ich verwende ich das Peeling deshalb nur an Armen und Beinen. Die enthaltenen Öle pflegen die Haut wunderbar und machen bei mir ein zusätzliches Eincremen nach dem Duschen überflüssig.

Dr.Hauschka „Zitronen Lemongrass“ Duschbalsam (200ml/9,50€)
Das frische spritzige Duschbalsam zählt schon lange zu meinen absoluten Lieblingen im Bad. Dank der Zuckertenside ist es mild zur Haut und trocknet diese nicht aus. Einzigartig ist der leckere Zitronenduft, den ich bisher bei keinem anderen Duschgel so gefunden habe.
(Die Weleda Citrus Erfrischungsdusche kommt dem schon recht nahe, ist aber meiner Meinung nach nicht ganz so fein im Duft.)

Urtekram Körperlotion „Nordische Birke“ (245ml/7,99€)
Nach der Erfrischung unter der Dusche geht es mit der frischen und leichten Bodylotion weiter.
Seit kurzem kenne ich erst den dänischen Hersteller Urtekram und bin jetzt schon ein kleiner Fan der Produkte (das Shampoo aus der gleichen Pflege-Serie konnte mich schon überzeugen). Besonders gut gefällt mir der Pumpspender, welcher die Anwendung ungemein erleichtert und zum regelmäßigen eincremen motiviert. 

CD Citrus Deo „Lindenblüte + Zitrone“ (75ml/2,69€)
Ein sommerfrisches Deo (ohne Aluminiumsalze!) mit ganz feinem und leichtem Citrusduft. Über den ganzen Tag hält es bei mir nicht, da muss ich nachmittags einmal nachlegen. Durch den enthaltenen Alkohol sollte man das Deo allerdings nicht direkt nach der Rasur verwenden.

alverde 3in1 Fußschutzcreme „Orange Rosmarin“ (75ml/3,45€)
Sommerzeit ist Barfußzeit und auch das Schuhwerk wird leichter – da kommt die Fußschutzcreme gerade recht! Die Winterfüße werden wieder weich und geschmeidig. Auch unangenehmen Druckstellen und Blasen in Ballerinas und co. lassen sich damit verhindern. Mein kleines Allroundtalent für „Samtpfoten“ im Sommer!

Lea.

Sonntag, 4. Mai 2014

Frühlingsfavoriten.

Momentan bin ich vollkommen im Frühlingsmodus und genieße jeden warmen Sonnenstrahl bei herrlichem Wetter. Wenn der Duft von frisch gemähten Wiesen sich mit feuchter Erde, nach einem Regenschauer (Norddeutschland Ahoi!), vermischt und in der Luft liegt ist der Sommer nicht mehr weit! Bis es soweit ist, dürfen mich diese Favoriten durch den Frühling begleiten:


Marc Jacobs Daisy Eau so Fresh EdT (75ml/71,95€)
Würde ich diese Jahreszeit mit einem Parfum beschreiben, wäre es das Daisy Eau so Fresh. Der leichte fruchtig-florale Duft eignet sich perfekt für den Alltag. Da ist gute Laune einfach vorprogrammiert. Aktuell gibt es die Limited Edition Delight der Daisy-Serie mit einer exotisch-fruchtige Note – ich muss dabei sofort an Hawaii und fruchtige Cocktails denken.

Clarins Instant Light Natural Lip Perfector „02 – reflet corail“ (12ml/18,99€)
Über den Winter etwas in Vergessenheit geraten, hat mein Zungenbrecher-Lipbalm-Lipgloss jetzt wieder Hochkonjunktur.  Zu diesem alten Hasen muss ich kaum etwas hinzufügen, da er wie immer großartige Dienste leistet und sich einfach toll auf den Lippen anfühlt.

Kryolan HD Cream Liner „Ebony“ (6g/12,50€)
Im April habe ich sehr gerne wieder einen Eyeliner getragen. Daran ist die wundervolle Essie Button nicht ganz unschuldig, denn seit ihrem Easy Winged Liner Tutorial ist der perfekte Lidstrich ein Kinderspiel und ich schaffe ihn sogar morgens bei Zeitmangel. Und es endet nicht in einer Katastrophe mit dicken Balken als Lidstrich! Mein aktueller Favorit dafür ist der schwarze Gel Eyeliner von Kryolan. Mit der cremigen und deckenden Textur lässt er sich leicht auftragen und hält den ganzen Tag ohne zu verschmieren oder verschwinden. 

Essie „Fashion Playground“ (13,5ml/7,95€) *
Auf den Nägeln darf es jetzt wieder in die hellen Pastelltöne gehen – da warten schon so manche Lacke in der Schublade. Lange Zeit hatte ich den „Mint Candy Apple“ von Essie im Auge, konnte mich aber zu einem Kauf nicht durchringen.  Anders war es bei „Fashion Playground“ aus der Essie Hide & Go Chic Kollektion. Seit kurzem in meinem Besitzt, habe ich ihn jetzt schon ins Herz geschlossen und weiß, dass wir diesen Frühling und Sommer zusammen noch viel Spaß haben. Mit dem feinen, subtilen Schimmer wirkt er zudem lebendiger auf den Nägeln als „Mint Candy Apple“.

Made by Speick Bionatur Duschgel „Inspiration“ (150ml/3,49€)
Meine Erinnerung vom Urlaub an der Ostsee in der Tube: heiße Sommertage, Salzwasser und Sonnencreme fügen sich in diesem Duschgel zu einem wundervollen Duft zusammen. Besonders nach dem Sport kommt dieses Duschgel mit Zitronen- und Grapefruit-Öl häufig zum Einsatz. Der gelartigen Textur sieht man nicht an, wie leicht und geschmeidig sie sich auf der Haut verteilen lässt. Und auch nach dem Duschen ist meine Haut wunderbar gepflegt.

* limitiert

Mit frischen Farben und Düften starte ich in den Mai und freue mich auf die – hoffentlich vielen –  Sonnentage!

Lea.

Montag, 21. April 2014

Auszeit vom Alltag.

Am Sonntag verwandle das heimische Bad gern zum Hamam um und gönne mir ein breites Pflegeprogramm mit Gesichtsmaske und Körperpeeling.


Für die Tiefenreinigung des Gesichtes nehme ich ca. einen halben Teelöffel von der Dr.Hauschka Reinigungsmaske (Heilerde) und verrühre sie mit lauwarmem Wasser, ein paar Spritzern Gesichtstonikum Spezial und etwas Hautberuhigungsmaske – damit die Heilerde die Haut nicht zu sehr austrocknet – zu einer cremigen Maske. Diese trage ich auf das zuvor gereinigte Gesicht auf und lasse sie ca. 10 Minuten auf der Haut, bis sie leicht angetrocknet ist. Anschließend nehme ich sie mit lauwarmem Wasser ab und tupfe das Gesicht sanft trocken.

Während die Maske einwirken kann, kommt mein Peelinghandschuh Kese zum Einsatz. Dieser gehört eigentlich zu einer Hamambehandlung, kann aber auch ganz einfach zuhause verwendet werden. Auf den Kese (100 % Seide) bin ich als Alternative zum herkömmlichen Körperpeeling gestoßen, da ich kein Mikroplastik in meinen Pflegeprodukten haben möchte. Zudem ist er sanft, langlebig und kann bei 60°C gewaschen werden.
Zuerst spüle ich den Körper mit warmem Wasser ab, um die Haut aufzuweichen. Anschließend wir die Haut mit dem nassen Kese (ohne Duschgel!) abgerubbelt um die abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen und die Durchblutung anzuregen. Dann nehme ich das L’Occitane Mandel Duschöl – es duftet einfach himmlisch – um die gelösten Hautschüppchen zu entfernen. Danach fühlt sich meine Haut babyzart an und ich kann, dank des reichhaltigen Duschöls, aufs Eincremen verzichten.

So verwöhnt schlüpfe ich in einen bequemen Pyjama und mache es mir mit eine Tasse Tee und einem schönen Buch gemütlich, bzw. abends ist der Tatort Pflichtprogramm in meinem Wohlfühlritual! So lasse ich das Wochenende entspannt ausklingen.

Produktliste:
Dr.Hauschka Tiefenreinigungsmaske (90g/21€)
Dr.Hauschka Gesichtstonikum Spezial (100ml/20€)
Dr.Hauschka Beruhigende Maske (5ml/4,50€)
Hamam Kese Handschuh (5,49€)
L’Occitane Mandel Duschöl (250ml/16,50€)


Liebe Grüße
Lea.

Mittwoch, 9. April 2014

Beauty-Sammelsurium #4

Eine kleine Auswahl von Dingen, die mich in den vergangenen Tagen beschäftigt haben. 

Die neue Mega Volume Miss Manga Mascara von L’Oréal Paris schwirrt in vielen Blogsphären umher und daher konnte ich auch nicht drum rum. Zugegeben, der Name hat mich auch gecatcht – als Japan-Fan und Manga-Leserin musste ich sie haben.
Mein erster Eindruck ist wirklich positiv. Durch die konische Form gelangt man mit dem Bürstchen sehr gut in den inneren sowie äußeren Augenwinkel. Das Ergebnis sind schön gleichmäßige volle Wimpern, allerdings würde ich dem „Mega Volumen“ jetzt nicht unbedingt zustimmen. Aber was mir besonders positiv aufgefallen ist: sie lässt sich ohne einen Patzer auftragen!

Auf der Suche nach einem Alltags-Lippenstift für den Frühling bin ich bei alverde fündig geworden und habe die Farbe „27 Dusty Pink“ mitgenommen – ein schönes gedecktes, warmes Pink ohne Glitzer oder Schimmer. Da der Lippenstift doch relativ trocken ist, verwende ich eine Lippenpflege als Basis.
Außerdem stand schon länger auf meiner Wunschliste ein Trockenshampoo (ich habe bisher noch nie eins gehabt). Um weiße Rückstände auf meinen dunkelbraunen Haaren zu vermeiden, habe ich mich für das Trockenshampoo für dunkles Haar von batiste entschieden. Ich habe es bisher ein paar Mal getestet, wenn die Haare am Ansatz schon leicht fettig waren und ich die Haarwäsche bis zum Abend hinauszögern wollte. Bisher war ich ganz zufrieden mit dem Ergebnis, das Trockenshampoo hat seinen Zweck erfüllt und die enthaltene Reisstärke hat das Fett in den Haaren gebunden. Dadurch ist der Glanz natürlich etwas verloren gegangen, was mich aber nicht allzu sehr stört. Mit dem Trockenshampoo kann man zwar keine Haarwäsche ersetzten, aber die nächste Haarwäsche lässt sich etwas aufschieben und man hat wieder ein frischeres „Haargefühl“. 

Das Highlight der letzten Woche, war der Besuch im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg. Zurzeit (bis zum 18. Mai 2014) findet dort die Ausstellung „Mythos Chanel“ statt. Für mich ist Coco – eigentlich Gabrielle – DIE Modeschöpferin des 20. Jahrhunderts und hat einen einzigartigen und unverkennbaren Stil geschaffen. Die elegante und schlichte Mode ist der Inbegriff von Luxus und das kleine Schwarze aus der Modewelt nicht wegzudenken. Interessanterweise hat Coco die ersten Schmuckkollektionen als Modeschmuck kreiert, für sie zählte vielmehr die Illusion.
Wenn ich groß bin würde ich mir gerne den Traum erfüllen, eine Chanel-Handtasche mein eigen nennen zu dürfen – idealerweise natürlich in Paris gekauft. Solange das Studenten-Budge leider nicht reicht, darf das erste kleine Schwarze aus den 20ern auf Bildern mein Zimmer schmücken.

Produktliste:
L’Oréal Paris Mega Volume Miss Manga Mascara „schwarz“ (9ml/9,95€)
Alverde Lippenstift „27 Dusty Pink" (4,85g/2,95€)
batiste Dry Shampoo „dark & deep brown“ (200ml/4,95€)

Liebe Grüße
Lea.

Samstag, 29. März 2014

Top 5 unter 5€.

Von alten Hasen bis junge Hüpfer ist alles vertreten, was eine große Gemeinsamkeit hat: meine Top 5 unter 5€!
Zu meinen Langzeitfavoriten zählt das alverde Augenbrauengel. Ich habe nicht mitgezählt, aber es sind schon einige, die ich aufgebraucht und immer wieder nachgekauft habe. Das Gel bringt meine Augenbrauen in Topform!

Auch die HiPP Babysanft Milk-Lotion ist schon länger in meinem Bad heimisch und zählt zu den Alltagshelden. Der Duft ist recht dezent und leicht süßlich. Die leichte Lotion ist sehr ergiebig und lässt sich streifenfrei auf der Haut verteilen. Dabei zieht sie super schnell ein und klebt nicht – was sie perfekt für den Morgen macht!

Die Burt’s Bees Lippenpflege „Pink Grapefruit“ ist zum anbeißen lecker und duftet zudem hervorragend! Einfach himmlisch fruchtig und leicht auf den Lippen. So lässt sich die Lippenpflege auch sehr gut als Base für den Lippenstift verwenden.

Natürlich ist es nichts neues, das ebelin mächtig aufgeholt hat und es gute Pinsel für kleines Geld gibt. Umso besser, dass sie in der Drogerie leicht erhältlich sind – wo es vor ein paar Jahren wirklich trostlos und kratzig aussah. Einer meiner Favoriten ist der Professional Puderpinsel. Er hat einfach alles, was ein guter Puderpinsel braucht – groß, weich und mit gutem Widerstand.

Den für mich relativ neuen Konjac-Schwamm von Jislaine Naturkosmetik habe ich schnell ins Herz geschlossen. Nachdem ich das erste Exemplar im Januar wirklich auf die Härteprobe gestellt habe – zwei Mal täglich im Gebrauch – durfte jetzt schon ein Zweiter bei mir einziehen. Den werde ich etwas schonender verwenden. Mit Hilfe des Schwammes wird die Haut ganz sanft von abgestorbenen Hautschüppchen befreit und die Foundation lässt sich anschließend viel besser in die Haut einarbeiten!

Produktliste:

alverde Transparentes Augenbrauen- und Wimperngel (7ml/3,95€)
HiPP Babysanft Milk-Lotion (350ml/3,79€)
Burt’s Bees Erfrischender Lippenbalsam mit Pink Grapefruit (4,25g/3,95€)
Ebelin Professional Puderpinsel (4,95€)
Jislaine Konjac-Schwamm (4,95€)

Liebe Grüße
Lea.